Boilies

Für Freunde des Karpfenangelns auf der ganzen Welt gelten Boilies als die ultimativen Karpfenköder. Die kleinen Bälle wirken eine unwiderstehliche Anziehungskraft auf Karpfen auf. Mit der richtigen Mischung kannst Du jeden Karpfen anlocken - und auch ein paar andere Fischarten können den Boilies nicht widerstehen. Hier im Angelshop Baitstore findest Du eine große Auswahl an Boilies in den unterschiedlichsten Geschmäckern und Farben von Top-Marken wie Mainline, Starbaits und Quantum Radical. So wird das Karpfenangeln zum Kinderspiel! Mehr Infos

Starbaits Grab&Go Boilies Scopex 20mm 10,00kg

Starbaits Grab&Go Boilies Scopex 20mm 10,00kg

32,90 € *
3,29 € pro 1 kg
Starbaits Grab&Go Boilies Scopex 20mm 1,00kg

Starbaits Grab&Go Boilies Scopex 20mm 1,00kg

4,90 € *
0,49 € pro 100 g
Seite 1 von 2
Artikel 1 - 27 von 52




Boilies: Die zuverlässigsten Karpfenköder

Boilies verdanken ihren Namen dem englischen Begriff fürs Kochen: »boil«. Bei Boilies handelt es sich nämlich um kleine Teigkugeln, die gekocht oder dampfgegart werden. Ende der 1960er-Jahre kam der Brite Fred Wilton auf die Idee, mit derartigen Kugeln als Köder Karpfen anzulocken. Nach einigen Versuchen hatte er bald eine Rezeptur mit Eiern und Milchpulver entwickelt, die für die Karpfen so reizvoll war, dass einer nach dem anderen anbiss. Geboren waren die Boilies. Heute gibt es unzählige Rezepturen mit pflanzlichen und tierischen Mehlen sowie den unterschiedlichsten Aromen, Farbstoffen und zum Teil auch Flüssigzusätzen. Im Gegensatz zu den ersten Jahren werden die Boilies mittlerweile komplett durchgekocht und haben dadurch - je nach Rezeptur - eine zähe bist sehr feste Konsistenz. Das hat zur Folge, dass sich die Köder kaum auflösen und so nur von Karpfen und einigen karpfenähnlichen Fischen im Süßwasser gefressen werden können. Dadurch gibt es beim Einsatz von Boilies kaum Beifang, was die Baits umso reizvoller fürs Karpfenangeln macht.


Die Zielfische bei der Verwendung von Boilies

Boilies wurden eigens für das Angeln von Karpfen entwickelt. Neben klassischen Karpfen wie dem Spiegelkarpfen, dem Zeilkarpfen und natürlich dem Schuppenkarpfen - dem »König der Friedfische« - gibt es aber auch noch einige weitere karpfenartige Fische, auf die Du mit Boilies angeln kannst. Genau wie für das Angeln auf Karpfen empfiehlt sich auch bei Döbeln und Barben die Verwendung von Boilies mit einem Mindestdurchmesser von mindestens 15 Millimetern. Schleien und Brassen beißen unterdessen erfahrungsgemäß auch bei kleineren Boilies an, während bei Miniboilies mit einem Durchmesser von nur 10 Millimetern auch Rotaugen anbeißen können.


Verschiedene Boilie-Arten und Techniken

Während die angesprochenen Mini-Boilies bei einem Durchmesser von 10 Millimetern beginnen, rangiert die Größe von klassischen, für das Karpfenangeln gedachten Boilies zwischen 16 und 24 Millimetern. Je größer der Boilie, desto unwahrscheinlicher ist der Beifang von kleinen Weißfischen. Ein weiterer wichtiger Faktor ist die Härte der Boilies: Während weiche Boilies schneller ihre Duftstoffe und Aromen abgeben und somit eine größere Lockwirkung haben, arbeiten harte Boilies langsamer und locken die Karpfen nicht so schnell an. Härtere Boilies fallen dafür aber auch langsamer auseinander und halten deshalb länger. Wenn es etwas schneller gehen soll, bieten sich also weichere Boilies an. Spezielle Pop-Up-Boilies schweben im Gegensatz zu den klassischen Boilies im Wasser. Die Pop-Ups sind vor allem dann praktisch, wenn der Untergrund schlammig oder verkrautet ist.
Im Winter fahren Fische ihren Stoffwechsel herunter. Daher ist es ratsam, die weniger hungrigen Karpfen in dieser Zeit tendenziell mit kleineren Boilies anzulocken und dabei auch weniger Futter zum Anlocken zu verwenden, da sich die Karpfen ansonsten zu schnell satt fressen. Bei der sogenannten Single Hookbait-Technik wird lediglich ein Boilie mit Haken ins Wasser geworfen. So besteht nicht die Gefahr, dass sich die Fische überfressen. Im Sommer ist es hingegen üblich, die Karpfen mit Boilies und anderem Futter anzufüttern, damit sie in einem bestimmten Areal vermehrt auftauchen und über kurz oder lang auch den mit einem Haken versehenen Boilie fressen. Diese Technik ist vor allem dann zu empfehlen, wenn im Wasser viele Karpfen vermutet werden, die sich durch ein bisschen extra Futter nicht direkt überfressen. Während manche Angler gleichzeitig die Futter-Boilies und den Boilie mit Haken ins Wasser werfen, sehen andere einen Vorteil darin, die Karpfen zunächst nur anzufüttern. In Bezug auf Geruch und Geschmack ist es im Sommer von Vorteil, auch besonders intensive Boilies zu verwenden. Grundsätzlich hängen der perfekte Geschmack und der fängigste Geruch aber auch jeweils stark vom gewohnten Futter der Karpfen ab.


Die Angelmontage für Boilies

Egal ob mit oder ohne ein vorzeitiges oder gleichzeitiges Anfüttern - fürs Angeln mit Boilies braucht es natürlich auch die richtige Angelmontage. Ein Karpfenvorfach mit einem sogenannten abstehenden Haar - also einer kleinen Schlaufe - wird dabei mit einer Boilie-Nadel durch den Boilie gezogen und auf der anderen Seite mithilfe eines Boilie-Stoppers festgemacht. Der Boilie sollte jedoch nicht zu weit vom Haken entfernt sein, damit der Karpfen sich nicht den Boilie ohne Haken schnappen kann.


Hochwertige Boilies von ausgezeichneten Marken

Boilies sind schon lange nicht mehr vom Karpfenangeln wegzudenken. Dementsprechend viele Angelmarken gibt es auch, die eine Vielzahl an Boilies auf den Markt gebracht haben. Mainline hat sich beispielsweise voll und ganz auf die Herstellung von Ködern für das Friedfisch- und vor allem für das Karpfenangeln spezialisiert. Die 15 Millimeter breiten Mainline Boilies der High Impact-Serie überzeugen mit Zutaten in höchster Qualität in Kombination mit Flüssigzusätzen, welche die Boilies für Karpfen unwiderstehlich machen. Die Baits der Scopex Squid von der britischen Karpfen-Marke Nash sind derweil seit jeher eine Institution auf dem Gebiet der Karpfenköder und überzeugen immer wieder mit ihrer Zuverlässigkeit. Ebenfalls zuverlässig, aber auch ein bisschen durchgeknallt sind die Boilies von Quantum Radical. Die Radical Boilies mit ausgefallenen Namen wie »Yellow Zombie«, »Vampire Garlic« oder »Highway to Smell« sind aber gut durchdacht und enthalten nur die besten Zutaten. Abschließend seien exemplarisch noch die Starbaits genannt, die besonders gut dazu geeignet sind, ein großes Areal mit den Boilies dauerhaft anzufüttern und so langsam, aber sicher zum Fang zu kommen.


Hochwertige Boilies im Angelshop Baitstore

Kaum ein Köder lässt ein derart selektives Angeln zu wie ein Boilie. Die kleinen Köder in all den verschiedenen Sorten mit ihren unterschiedlichen Lockstoffen, Nährwerten und Zutaten haben gemein, dass Du mit ihnen fast ausschließlich Karpfen fangen wirst, der Beifang an kleineren Fischen also sehr niedrig ist. Es gibt zwar auch andere Karpfenköder, heutzutage kommt man aber aus gutem Grund nicht mehr an den Boilies vorbei, wenn man nach Ködern für das Karpfenangeln Ausschau hält. Hier im Online-Angelshop Baitstore gibt es daher genauso wie vor Ort in unserem Geschäft in Kamen eine große Auswahl an fängigen Boilies von Top-Marken, die Deinen nächsten Ausflug zum Angeln auf Karpfen zum reinsten Vergnügen machen werden.

Zurück