Feederrollen

Feederrollen

Zum Futterkorbangeln bzw. Feederfischen benötigt man eine Stationärrolle. Eine Feederrolle zeichnet sich durch einen hohen Schnureinzug zwischen 75cm und 100cm aus. Häufig werden Entfernungen bis 80m und weiter angeworfen und so benötigt man eben eine Feedrrolle bei der man viel Schnur aufeinmal einkurbeln kann und nicht ewig Einkurbeln muss, bis die Hand oder der Arm träge wird.

Welche Rolle zum Feedern?

Da Stationärrollen bzw. Feederrollen durch die schweren Futterkörbe und das viele Einholen des Korbes stark belastet werden, sind Rollen mit Kopfbremse am beliebtesten. Eine Kopfbremse ist viel solider und stabiler als eine Heckbremse und somit sollte die ideale Feeder-Rolle eine Kopfbremse haben. Zum Feedern auf kurze und mittlere Distanz bis 60m reicht eine Feeder Rolle der 4000er Größe. Darüber hinaus sollte eine 6000er Feeder-Rolle verwendet werden oder gar eine Big-Pit bzw. Karpfenrolle. Diese Rollen fungieren hervorragend als Feederrolle, da sie zum einen eine große Spule besitzen, von der die Schnur hervorragend abfliegt und zum anderen haben diese Rollen meistens einen hohen Schnureinzug pro Kurbelumdrehung.

Im Shop finden Sie die besten Feeder-Rollen Modelle

Seite 1 von 3
Artikel 1 - 25 von 60